CDU-Landesgruppe Baden Württemberg im Deutschen Bundestag

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Pressemitteilungen Peter Weiß: Grundlegende Arbeitnehmerrechte sind nicht verhandelbar

Peter Weiß{module_p2_Weiss|none}

Grundlegende Arbeitnehmerrechte sind nicht verhandelbar

Jeder Mensch hat das Recht auf gute Arbeit

 

Am heutigen Freitag ist Welttag der menschenwürdigen Arbeit. Hierzu erklärt der Vorsitzende der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Peter Weiß:

"Grundlegende Arbeitnehmerrechte sind nicht verhandelbar, denn jeder Mensch hat das Recht auf eine menschenwürdige und gute Arbeit. Die Schaffung von menschenwürdigen und guten Arbeitsbedingungen liegt zunächst in der Verantwortung der Arbeitgeber. Jedoch muss die Überwachung und Förderung menschenwürdiger und guter Arbeitsbedingungen im Mittelpunkt staatlicher Maßnahmen stehen mit dem Ziel, den Zugang zu Bildung, Gesundheit, Wohnen und Nahrung jedem Menschen zu ermöglichen.

Das Streben nach billigen Rohstoffen, nach billigen Arbeitskräften und möglichst großen Profiten führt allerdings weltweit zur Ausbeutung der natürlichen Ressourcen und zu menschenunwürdigen Arbeitsverhältnissen. Kinderarbeit, fehlende Arbeitsschutzmaßnahmen, ungerechtfertigt befristete Arbeitsverhältnisse, Niedrigstlöhne und ungleiche Bezahlung zeugen davon, dass der weltweite Einsatz für menschenwürdige Arbeit heute noch nichts von seiner Bedeutung verloren hat. 

Aus dem christlichen Selbstverständnis heraus, sind für uns die grundlegenden Arbeitnehmerrechte nicht verhandelbar. Der weltweite Einsatz für menschenwürdige Arbeit mit arbeits- und sozialrechtlich abgesicherten Beschäftigungsverhältnissen, mit Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung ist daher mehr als eine moralische Verpflichtung. Die Verantwortung für menschenwürdige und gute Arbeitsbedingungen beginnt bereits bei uns vor Ort. Dennoch ist für uns die weltweite Durchsetzung und Einhaltung der Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) die Grundvoraussetzung, an der wir auch in Zukunft gemeinsam arbeiten müssen."

Hintergrund:

Der weltweite Aktionstag wurde vom Internationalen Gewerkschaftsbund (IGB) ins Leben gerufen. Seit 2008 organisiert der IGB jeweils am 7. Oktober den Welttag für menschenwürdige Arbeit (WFMA). An ihm finden auf der ganzen Welt Demonstrationen und Aktionen für menschenwürdige Arbeit statt. Weitere Informationen zum Welttag für menschenwürdige Arbeit 2016 finden Sie unter www.wddw.org.

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 07. Oktober 2016