CDU-Landesgruppe Baden Württemberg im Deutschen Bundestag

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Pressemitteilungen Karin Maag: Internationaler Frauentag mahnt gleiche Chancen für Frauen an

Foto von Karin Maag
Karin Maag

Internationaler Frauentag mahnt gleiche Chancen für Frauen an

Befristete Teilzeit und gerechte Bezahlung gehören unbedingt dazu

 

Am 8. März findet der internationale Frauentag statt. Dazu erklärt die Vorsitzende der Gruppe der Frauen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karin Maag:


"Aus Sicht der Frauen können wir dieses Jahr am internationalen Frauentag sehr zufrieden auf die Legislaturperiode blicken: Mit dem zusätzlichen Rentenpunkt für Mütter, der zum 1. Juli 2014 eingeführt wurde, haben wir mehr Gerechtigkeit für ältere Mütter geschaffen. Weitere Meilensteine sind die umfangreichen Maßnahmen zum besseren Schutz vor sexueller Gewalt, die wir mit dem Prostituiertenschutzgesetz und der Reform des Sexualstrafrechts beschlossen haben. Gut ist auch, dass wir mit der Einführung der Frauenquote dafür gesorgt haben, dass kompetente Frauen in Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im Öffentlichen Dienst besser berücksichtigt werden müssen.

Trotzdem haben wir noch immer nicht in allen Bereichen die gleichen Chancen für Frauen erreicht. Deswegen tut es not, dass wir mit den beiden gleichstellungspolitischen Gesetzen zur befristeten Teilzeit und zur Entgelttransparenz nun zügig einen weiteren Beitrag für mehr Gerechtigkeit für Frauen leisten. Denn gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit sollte längst eine Selbstverständlichkeit sein. Um nachzubessern, wo dies noch nicht realisiert wird, werden wir mit dem Auskunftsanspruch in Betrieben ab 200 Mitarbeitern mehr Entgelttransparenz schaffen. Mit dem Rückkehrrecht auf den ursprünglichen Arbeitsumfang nach Teilzeit setzen wir ebenfalls eine Zusage aus dem Koalitionsvertrag um. Das bringen wir in den kommenden Monaten auf den Weg."

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 09. März 2017