CDU-Landesgruppe Baden Württemberg im Deutschen Bundestag

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Pressemitteilungen Volker Kauder: Papst-Besuch in Ägypten bedeutsames Zeichen für koptische Kirche

Papst-Besuch in Ägypten bedeutsames Zeichen für koptische Kirche

Dialog mit dem Islam befördern

Papst Franziskus reist an diesem Freitag und Samstag nach Ägypten. Dazu erklärt der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder:


„Die Ägypten-Reise von Papst Franziskus ist ein wichtiges Signal für die koptischen Christen in dem Land. Dieser Besuch wird den Dialog mit dem Islam bekräftigen und vertiefen. Zur gleichen Zeit wird der Papst mit seiner Reise die Position der koptischen Christen in Ägypten stärken, die gerade in jüngster Vergangenheit wieder verstärkt Ziel des islamistischen Terrors geworden sind.

Papst Franziskus sollte deutlich machen, dass koptische Christen nicht als eine religiöse Minderheit in Ägypten anzusehen sind, sondern als vollwertige Bürgerinnen und Bürger des Landes. Es führt in die Irre, wenn die Gesellschaft für bedrohte Völker verlangt anzuerkennen, dass Ägypten ein christliches und ein muslimisches Land sei. Ägypten ist vielmehr ein Land, in dem Angehörige verschiedener Religionen leben. Sie sind alle Bürgerinnen und Bürger Ägyptens.

Ägypten muss seine Bürgerinnen und Bürger vor Gewalt und Terror schützen, unabhängig von ihrem Glauben. Das ist aber auch ein wichtiges Anliegen des ägyptischen Staatspräsidenten Al-Sisi, wie ich aus vielen Gesprächen mit ihm weiß.

Natürlich ist die Lage der Kopten in Ägypten nicht zufriedenstellend. Präsident Al-Sisi setzt aber wichtige Zeichen, wenn er zum Beispiel den Weihnachtsgottesdienst der koptischen Christen besucht. Er bekennt sich zur Religionsfreiheit wie kein anderes Staatsoberhaupt in dieser Region. Dies sollte in unserem Land mehr als bisher gewürdigt werden, auch wenn es in Ägypten Defizite in der Beachtung der Menschenrechte gibt."

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 27. April 2017