CDU-Landesgruppe Baden Württemberg im Deutschen Bundestag

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Pressemitteilungen Peter Weiß: Am Prinzip der politisch unabhängigen Einheitsgewerkschaft auch künftig festhalten

Peter Weiß {module_p2_Weiss|none}

Am Prinzip der politisch unabhängigen Einheitsgewerkschaft auch künftig festhalten

Gratulation an den neugewählten DGB-Vorsitzenden

 

Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat heute mit Reiner Hoffmann einen neuen Bundesvorsitzenden gewählt. Er löst Michael Sommer ab, der das Amt zwölf Jahre wahrgenommen hat. Hierzu erklärt der Vorsitzende der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Weiß:

 

"Die funktionierende Sozialpartnerschaft ist eine der tragenden Säulen des deutschen Erfolgsmodells. Demzufolge kommt auch dem Vorsitz der größten Gewerkschaft eine zentrale gesellschaftliche Verantwortung zu. Wir wünschen dem neugewählten Vorsitzenden Reiner Hoffmann viel Erfolg, und dass es dem DGB auch unter seinem Vorsitz gelingt, diese Sozialpartnerschaft mit Leben zu füllen.

 

Wir setzen darauf, dass der neue Vorsitzende wie sein Vorgänger konsequent am Prinzip der politisch unabhängigen Einheitsgewerkschaft festhält, die zum Beispiel auch Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern eine gewerkschaftliche Heimat bietet, die eher den politischen Vorstellungen der Union nahe stehen. Hierfür stand Michael Sommer, ebenso wie für eine zielstrebige gewerkschaftliche Interessenvertretung, die zugleich auch nicht den verantwortungsvollen Blick für das Ganze aus dem Auge verliert.

 

Zu einer Fortsetzung des konstruktiven, fairen Dialogs der vergangenen Jahre mit dem neugewählten DGB-Vorstand stehen wir gerne bereit."

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 12. Mai 2014