CDU-Landesgruppe Baden Württemberg im Deutschen Bundestag

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Pressemitteilungen Thomas Bareiß: Ohne Energieforschung keine Energiewende

Thomas Bareiß

Foto von Thomas Bareiß
Thomas Bareiß

Ohne Energieforschung keine Energiewende

Starke Forschungsförderung kommt der Wirtschaft und den Verbrauchern zugute

Am heutigen Mittwoch hat das Bundeskabinett den von Bundesminister für Wirtschaft und Energie Sigmar Gabriel vorgelegten Bundesbericht Energieforschung 2015 beschlossen. Dazu erklärt der Energiebeauftragte der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Thomas Bareiß:

"Die Energiewende kann nur dann zum Erfolg werden, wenn wir neue Ideen und Innovationen voranbringen und technologisch zum Vorreiter werden. Dazu braucht es eine starke Forschung. Die Bundesregierung setzt mit Investitionen in die Erforschung moderner Energietechnologien in Höhe von 819 Millionen Euro im vergangenen Jahr 2014 ein klares Zeichen, damit die klügsten Köpfe unseres Landes dazu beitragen, die Energiewende nachhaltig, sicher und ökonomisch gerecht zu gestalten. Nur mit einer starken Energieforschung können wir optimale Lösungen für die anstehenden Herausforderungen der Energiewende finden. Nur so kann die Energiewende zum Exportschlager werden. Deshalb muss auch im kommenden Jahr unser Ziel sein, die Forschungsförderung in den beiden Kernbereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energien zu verstetigen sowie im Bereich der Speicher auszubauen. Denn die Energieforschung sichert neue Innovationen, die Wettbewerbsfähigkeit und die Vorreiterrolle unseres Industriestandorts in dem zentralen Zukunftsthema: Energie."

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 07. Mai 2015